Mittwoch, 4. Mai 2011

Ein Fest für die Nase

Die Ferien sind vorbei, aber der Duft der grünen weiten
Welt liegt mir noch in der Nase. Darum heute in der
Küche ein Rendevouz mit sieben Kräutern:
Frankfurter Grüne Soße.



Ein Rezept spare ich mir, sonst kommen mir womöglich
die Rezept-Hardliner hinterher. Frankfurter Grüne Soße ist
schließlich kein Spaß, sondern ein umstrittenes Heiligtum

Kommentare:

  1. Und ich hab sie noch nie gegessen. Schande über mein Haupt.

    AntwortenLöschen
  2. Oft von gehört, nie gesehen und auch noch nie gegessen... Mache ich mich gleich mal auf die Suche. Derweil wünsche ich einen guten Appetit!

    (Bei uns heute Kartoffeln mit normalem Petersilien-Topfen-Sauerrahm-Dip.)

    So long,
    Corinna

    AntwortenLöschen
  3. …is dann alle! lääääcker wars!

    AntwortenLöschen
  4. och, ich find schwarz auch schick - der von meiner mama war ja schwarz und da sah das brot noch rustikaler aus, wenn man es aus dem ofen holt :) hm, frankfurter sauce hab ich dafür noch nicht gemacht und es klingt doch immer so lecker! da muss ich wohl mal ran. wünsch ihnen ein schönes wochenende!

    AntwortenLöschen